Ruf an oder schreibe, wenn Du Probleme daheim, in der Schule,

bei der Arbeit oder mit Kolleg/Innen hast, wenn Du mit Liebe

oder Sexualität nicht klarkommst, oder wenn Du ein anderes

persönliches Thema besprechen möchtest. Ich nehme mir Zeit

für Dich. Mehr über die Fachstelle und das Angebot für

Eltern und Bezugspersonen.

 

„Wir haben die Beratungsstelle aufgesucht, weil unser Sohn in der Schule in Schwierigkeiten steckte, und wir als Familie ein möglichst stützendes Umfeld bieten wollten. Sie haben rasch festgestellt, dass unsere innerfamiliären Strukturen einer gründlichen Überholung bedürfen, da beide Ehepartner mit der aktuellen Situation nicht zufrieden waren. Sie haben es verstanden, dass bei den Gesprächen bei Ihnen auch heikle Themen und konfliktträchtige Ansichten offen zur Sprache kamen. Dadurch konnten wir die Sichtweise des anderen schon nach kurzer Zeit besser verstehen lernen. Zudem stellten wir fest, dass der Bewusstwerdungs- und Veränderungsprozess nicht nur anlässlich der Sitzungen stattfand. Die Gespräche mit Ihnen bewirkten einen Anstoss, der sich auch auf die Kommunikation im Alltag übertrug. Wir sind Ihnen dankbar, dass Sie uns auf dem weiteren Weg unterstützen.
Ehepaar S, mit zwei Söhnen von 12 und 15 Jahren

„Im letzten Winter war ich zweimal ohne meinen Sohn, und einmal mit ihm auf der Beratungsstelle. Die Gespräche haben einige neuen Gesichtspunkte zutage gefördert. Andererseits waren wir nach wie vor ratlos im Hinblick auf seine stets neu auftretenden Aggressionen. Es kam mir eher vor, dass wir etwas im Dunkeln tappten, was der Hintergrund seines Verhaltens ist. Dass mir Frau Steiner aber geraten hat, meinen Sohn mit in die Ferien zu nehmen, hat sich als sehr wertvoll erwiesen. So hatte er Gelegenheit, gewiss, für ihn unangenehme und ungewohnte Situationen einfach einmal hinnehmen zu müssen, ohne sich aus dem Staub machen zu können.“
Eine geschiedene Mutter mit 14jährigem Sohn

„Nach einem nicht ganz einfachen Jahr mit diversen Absagen im Hinblick auf Lehrstellen, hat S. schlussendlich in den Sommerferien eine Lehrstelle als Damen- und Herrencoiffeur gefunden. Die lange Zeit sehr angespannte Lage bei uns zu Hause hat sich normalisiert, und wir schauen hoffnungsvoll in die Zukunft. S. hat endlich eine geregelte Tagesstruktur, welche ihm hilft, auch im privaten Bereich wieder zur Ruhe zu kommen. Ich möchte mich nochmals ganz herzlich für Ihre Unterstützung bedanken: es war für uns so entlastend zu wissen, dass in jener so schwierigen Zeit jemand da war, der sich Zeit nahm für unsere Ängste und Sorgen.“
Familie T., Tochter von 20 und Sohn von 17 Jahren